ENERGY DANCE ® und LACHYOGA
zwei wunderbare Angebote, um dich glücklicher zu erleben
und dich fit und gelassener für den Alltag zu machen!

Link verschicken   Drucken
 

 

 

Lachyoga ist zunächst mal in seinen Grundzügen ein einfaches aber geniales Konzept, das jedem ermöglicht, ohne Anlass lachen zu können. Waren es in den Anfängen naheliegenderweise Witze, die sich erzählt wurden, ging der Begründer dieser Methode (der indische Allgemeinmediziner Dr. Madan Kataria) bald dazu über, das „Lachen ohne Grund“ anzubieten, da Witze nicht jedermanns Sache sind bzw. oftmals auch Randgruppen herabwürdigen. Diese bahnbrechende Idee hat dazu geführt, dass Lachyoga mittlerweile in tausenden von Lachclubs weltweit angeboten wird.


Dr. Kataria bezog sich dabei auf die wissenschaftliche Tatsache, dass der Körper nicht zwischen einem absichtlich herbeigeführten und einem spontanen Lachen unterscheiden kann. Der Effekt für unseren Körper und unsere Psyche ist nahezu der Gleiche.

 

Wie kann man sich Lachyoga konkret vorstellen? Eine Lachyoga-Stunde hat in der Regel, ebenso wie eine Sportstunde, einen Aufwärmteil. Dieser ist geprägt durch kurze, einfache und sich schnell erschließende Lachyoga-Übungen, aber auch durch Dehn- ,Klatsch- und Atemübungen. Im Hauptteil folgen dann meist 6 – 8 etwas längere Übungen, die das Lachen befördern. Den Abschluss bilden das freie Lachen (Lachmeditation) und ggf. eine Tiefenentspannung. Auf diese Weise dauert eine Lachyoga-Einheit meist 45 – 60 Minuten.

Damit man vom Lachyoga profitieren kann, ist es hilfreich, im Blickkontakt mit den anderen Teilnehmern zu sein und die eigene kindlich-verspielte Seite wieder zu entdecken. Auf diese Weise wird aus dem anfänglich willkürlichen Lachen oftmals ein spontanes Lachen, da Lachen, wie jeder aus eigener Erfahrung nachvollziehen kann, ansteckend ist.
Für den positiven Effekt ist das spontane Lachen zwar nicht notwendig, aber wenn dieses dazu kommt, ist es für alle nochmals schöner.

 

Die Idee zur Wortbildung „Lachyoga“ entstammt der Überlegung, dass der Körper durch die Lachübungen viel Sauerstoff aufnimmt und auch im Yoga dem Aspekt der Atmung hohe Bedeutung zukommt. Weil Dr. Madan Kataria zudem aus Indien stammt und in dieser Region der Welt Yoga eine große Rolle spielt, war es naheliegend, den Begriff Lachyoga zu prägen.

Mittlerweile wird Lachyoga auf allen gesellschaftlichen Ebenen angeboten, also überall dort, wo Menschen zusammen- und miteinander auskommen müssen. Beispielsweise machen sich Unternehmen den teambildenden Aspekt von Lachyoga zunutze, in Seniorenheimen lassen sich ältere Menschen auf diese Weise sehr gut aktivieren und auch in Schulen wird Lachyoga mittlerweile erfolgreich eingesetzt. Es gibt für Lachyoga also eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten und jeder, der sich darauf einlässt, kann von Lachyoga in vielfältiger Weise profitieren, sei es nun körperlich oder seelisch.

 

Es gibt nicht den geringsten Beweis dafür, dass das Leben ernst sein muss!“

(Brendon Gill)

 

Lachen und Gesundheit

Die gesundheitliche Bedeutung von Lachyoga ist nicht zu unterschätzen, weshalb es gerne auch in therapeutischer Umgebung als Komplementärmaßnahme eingesetzt wird.


In Rehakliniken, wo es beispielsweise um den Umgang mit Schmerz oder der Bewältigung von Depressionen geht, kann Lachyoga eine hilfreiche Unterstützung bieten.


Weitere Wirkungen, die Lachyoga zugeschrieben werden sind:

  • Das Herz-Kreislaufsystem wird angeregt und der Körper allgemein besser durchblutet.

  • Durch die verstärkte Sauerstoffaufnahme wird der Körper deutlich mehr mit Sauerstoff versorgt, was zusammen mit den bereitgestellten Endorphinen (Glückshormonen) zu Stressabbau, dem Empfinden von mehr Vitalität und der Anregung von Kreativität führt.

  • Regelmäßiges Lachen stärkt die Immunabwehr, was z. B. in den Wintermonaten zu einer höheren Toleranz gegenüber Erkältungskrankheiten führen kann.

  • Weiterhin werden die Organe durch das häufigere Lachen „massiert“, was u. a. zu einer besseren Verdauung verhilft.

  • Das subjektive Wohlbefinden steigt, was sich oftmals in einer allg. Stimmungsverbesserung und mehr Selbstwert wiederspiegelt.

 

 

Und hier beginnt der erste praktische Teil. Wenn du Lust hast, dann schließe dich dem folgenden "Lachtrio" an und genieße es, mitzulachen. Viel Spaß!


   

 

Kursangebot in Bad Oldesloe:

 

1 x / Woche im RehaAktiv e.V., Käthe-Kollwitz-Str. 7, 23843 Bad Oldesloe (direkt am Bhf., Ausgang Stadtseite).

Jeweils Mittwochs von 17:30 - 17:45 Uhr findet eine "theoretische" Einführung für neue TN statt.

Ab 17:45 - 18:30 Uhr folgt dann der praktische Teil gleich zum Mitmachen und erstem Ausprobieren frei nach dem irischen Motto: "Gott hat dir ein Gesicht gegeben, lächeln musst du selber!" Und bei uns darst du darüberhinaus noch viel mehr: Lachen und dich in dieser Auszeit einfach nur des Lebens erfreuen! (Nimm gerne auch eine Probestunde in Anspruch!)

 

Möchtest Du wissen, wie sich unser Lachen nach 3 Jahren regelmäßiger "Lachbetätigung" anhört, dann erfreue dich an der folgenden Lachsequenz:

 

 

Als kleine Referenz meiner Arbeit in Bad Oldesloe möchte ich hier ein Gedicht zum besten geben, das eine TN aus meinem Kurs mir zur 100. Lachyoga-Einheit geschenkt hat:

 

Es ist heute Mittwoch und ich habe Frust

und habe so überhaupt keine Lust!

Soll ich mich dennoch aufraffen

oder lieber in den Fernseher gaffen?

 

Nein, ich fahre los und es ist richtig,

in dem Wissen, während des Lachyogas ist alles andere nichtig.

Angekommen und es schließt sich die Tür

schon habe ich das „Lachzitat des Tages“ im Visier.

 

Das bringt schon die erste Erhellung

und dann folgt die Dehnung …

Dabei kann ich mich vor Lachen schon kaum halten,

bis dann sich die ersten Lachyogaübungen entfalten.

 

Es heißt auch „Lachen ohne Grund“

und das tun wir lauthals kund …

Zum Schluss das freie Lachen im „Stern“ …

Ja, das haben wir alle besonders gern.

 

Draußen vor der Tür, kein Verständnis, Fassungslosigkeit,

ich aber fühle mich toll und bin zu jeder Untat bereit!

Ein 100facher Dank an dieser Stelle reicht da nicht aus,

so: Ich habe fertig und es ist ´raus!

 

Weitere Links rund um das Thema Lachen:

  • "Ein Lächeln"
  • Lachzitate                                                                                                          

 

 Die Formen des Lachens 

Clinton bekommt einen Lachanfall  

                                                             

Herzlich willkommen

Uwe Kloss (Begründer von EnergyDance®)

 

Dr. Madan Kataria (Begründer von Lachyoga)

 

"Selig" im Flow der Bewegung